Sehr Wichtiges für Journalisten


Unserer Öffentlichkeit noch völlig unbekannte

ungeheuer massive Energieverschwendung

durch Software: ein Black-out droht !!

Computer schnellstens ersetzen durch Xputer !!


sowie:


Die enorm bedrohte Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft

durch die IT-Herausforderung der "Industrie 4.0"-Revolution.

Reiner Hartenstein

http://hartenstein.de/fuer_Journalisten



Gliederung

1. Bald unbezahlbarer Computer-Stromverbrauch

2. Die IT-Herausforderung

3. Anhang




1. Bald unbezahlbarer Computer-Stromverbrauch


Software als massiver Energieverschwender droht in einigen Jahren fast zum Blackout zu führen. Für das Jahr 2020 wird erwartet, daß in den USA Internet und andere Cyber-Infrastrkturen bis zu 50% des dort insgesamt erzeugten Stromes verbrauchen werden. Nicht nur IoT, IIoT und Industrie 4.0 lassen deren Energiebedarf explodieren. Warum sind Computer so massive Energieverschwender ?  Das liegt nicht nur an 70 Jahren "Software-Krise" sondern auch am "von-Neumann-Syndrom", d.h. dem unhaltbar schlechten Funktions-Prinzip heute noch fast Monopol-artig vorherrschender Computer.

Ein um Größenordnungen besseres Verfahren ist verfügbar und seit mehr als einem Jahrzehnt am Markt: Rechnen mit Datenströmen statt mit Befehlsströmen (Xputer statt Computer). Aber die heutigen Programmierer haben massive Probleme damit.  Eine tiefgreifende Reform des Informatiik-Studiums tut not. Es ist höchste Zeit, eine breite Öffentlichkeit aufzuklären. Wir müssen das Wichtigste aus dem Fach-Chinesisch übersetzen und stark vereinfacht veranschaulichen.

Man merke sich schon einmal die Schlagworte "weiche Hardware" oder "Xputer" und vielleicht auch die Fachausdrücke "FPGA" und "reconfigurable computing". Anstelle des schrecklichen Fachausdruckes "Field-Programmable Gate Array (FPGA)" bevorzuge ich für populärwissenschaftliche Darstellungen den Terminus " Xputer" oder "weiche Hardware", die im Gegensatz zum von-Neumann-basierten Mikroprozessor (Computer) Struktur-programmierbar ist der Xputer quasi eine Art Rangierbahnhof für Datenströme. Satnam Singh nennt das "Computing without Processors".

Bis zu mehreren Größenordnungen geringer ist der Stromverbrauch des Xputer. Aber für das weltweite Umprogrammieren braucht man wohl mehr als 1 Jahrzehnt, denn die Software von 7 Jahrzehnten stellt sich quer. In der Zwischenzeit muß man mit heterogenen Systemen arbeiten, in denen Computer und Xputer kooperieren müssen. Dafür qualifiziertes Personal ist kaum vorhanden: eine massive Herausforderung für die notwendige Fortentwicklung der Kurrikula.

Weiche Hardware bis mehr als 4000 mal sparsamer      |    FPGAs im Mittelstand      |   

Das darf nicht sein: Rekonfigurierbarkeit – auf absehbare Zeit Science Fiction?      |     
Are FPGAs Suffering from the Innovator’s Dilemma?
 |  Supercomputer |  FLOPS | 

Ist die (Xputer--basierte) "weiche Hardware" schuld an der weltweiten Finanzkrise?  Um High-Speed-Trading um mehrere Größenordnungen weiter zu beschleunigen verwenden sogenannte "Investment-Banken" gern FPGA-Boards von der Fa. Maxeler in London. Wurde dadurch der "flash crash" verursacht, der den Dow Jones innerhalb 4 Minuten um 1000 Punkte fallen ließ?

Weiche Hardware verschärft die Finanzkrise  |  Datenautobahn der Deutschen Bank (in Englisch)

Unbezahlbare Computer-Betriebskosten   |   Verschäfte Software-Krise |  

Software ist keine „Weiche Hardware“ |  Drohender Zusammenbruch des Internet |  Themen-Liste zum Twittern |  Gewaltige Dimensionen des Internet |
Nicht nur in den USA prophezeiht man den totalen Kollaps  | 
Deutschland schlecht am Internet  |  Gericht verurteilt die Telekom

Der Einsatz. Xputer-basierter Systeme muß rasch intensiviert werden. Die heutige globale Wirtschaft kann ohne sehr leistungsfähige IKT-Infrastrukturen in dieser Form nicht existieren. Auch unser heutiger Alltag ist ohne weit verbreitete Computer undenkbar. Deshalb muß das Stromverbrauchs-Problem unbedingt gelöst werden, zumal für unsere Wettbewerbsfähigkeit nötige Infrastrukturen wie IoT (Internet of Things) und IIoT (Industrial IoT) den Stromverbrauch noch weiter in die Höhe treiben. Wir können deshalb auf eine weitere Verbreitung von Xputern nicht verzichten.

Warum wir Computer neu erfinden müssen      |   Innovation als Thema in den Medien

|   Why we need a Kopernikus in Software Engineering (in Englisch)    |  
The Biggest Mistake
   |   The Machine Paradigm for Energy-Efficient Computing
  |

Die Hörfunk-Redaktion in Baden-Baden und der Deutschlandfunk haben sich schon in den Jahren 2000 und 2003 mit der "weichen Hardware" beschäftigt. Hat "weiche Hardware" die weltweite Finanzkrise verursacht? Das Wort "weich" steht übrigens für hoch profitable Flexibilität, jedoch nicht für schlechte Qualität. Die "weiche Hardware" (bzw. der Xputer) ist enorm wichtig für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft. Warum ist das Thema bei den Medien wieder eingeschlafen?

SWR-2 Hörfunk-Redaktion Wissenschaft, Studio Baden-Baden über "Weiche Hardware"  |   Deutschlandfunk über weiche Hardware   (notfalls eine Kopie)  |  

Das von-Neumann-Syndrom als Thema in den Massenmedien

                              




2. Die IT-Herausforderung

Warum "für Journalisten" ?  Warum ist das Thema bei den Medien eingeschlafen? Wir suchen hier dringed die Unterstützung der Medien. Warum sollten die Medien aktiviert werden? Computer und Internet sind unverzichtbar für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft: in Zukunft massiver denn je: die IT-Herausforderung. Computer sind im täglichen Leben überall präsent, wenngleich oft unsichtbar. Selbst Benutzer von PCs und Laptops wissen meist nicht, wie der darin verborgene Computer eigentlich funktioniert, welche Probleme dadurch verursacht werden, und warum daraus unglaublich schwere massive Katastrophen evtl. auf uns zukommen. Wir suchen die Kooperation mit Journalisten als gute Übersetzer in kurze und anschauliche Darstellungen. Für den unverzichtbaren Paradigmenwechsel brauchen wir weltweit eine General-mobilmachung um ...zig-Tausende von Fachleuten zu alarmieren und zu aktivieren.

Literatur-Verzeichnis | To Cope with the Memory Wall (2015) |  Die IT-Herausforderung  |  Was wir im Fernsehen lernen können  |  Computer gegen Xputer - stark vereinfacht (2011) |  siehe die vielen Tasten auf der Homepage  |  

Die IT-Herausforderung (2015).  Warum brauchen wir neuerdings sehr viel mehr Beschäftigte mit Informatik-Verstand? Weil die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft darauf in Zukunft nicht mehr verzichten kann. Dies gilt für sämtliche Beschäftigten auf allen Ebenen: vom Facharbeiter bis zum Akademiker. Dies gilt für alle Fachrichtungen, nicht nur für Informatiker! Nur so können wir der unaufhaltsamen weltweit rasch vordringenden vierten industriellen Revolution folgen, genannt "Industrie 4.0" (oder " Integrated Industry"). Dies ist eine noch nie dagewesene massive Herausforderung für alle Bereiche unseres Bildungswesens! Wenn wir diese Herausforderung nicht meistern können, dann geht die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft nachhaltig verloren.

Die IT-Herausforderung erpresst uns (2015)Industrie 4.0  |  Internet der Dinge  |  Internet of Things: How the Next Internet Evolution Is Changing Everything (2011) |  mirror  |  Internet of Things  |  IoT und andere Abkürzungen  |  BMBF: Zukunftsprojekt Industrie 4.0 (2015)  | 

Industrie 4.0 (2015). Karin Zühlke interviewt Prof. Peter Liggesmeyer, (geschäfts-führender Institutsleiter, Fraunhofer IESE, TU Kaiserslautern): Paradigmenwechsel erforderlich: »Keiner kann Industrie 4.0 in einer Disziplin solitär lösen«
Die Fertigung braucht Informationen darüber, was der Kunde eigentlich wünscht. Eine IP-Adresse ist auch für Ferndiagnose und Fernwartung erforderlich. Um massen-individualisierte Produkte herzustellen, müssen für Industrie 4.0 unterschiedliche Disziplinen kooperieren, die bislang wenig miteinander zu tun hatten. Eine grundlegende Reform unseres gesamten Bildungswesens ist unverzichtbar, um diese sehr weitreichende IT-Herausforderung zu meistern zwecks Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft.

Industrie 4.0 bleibt im Zentrum (2015)  |  VDMA Forum  (2015) |  Inklusion können wir uns nicht leisten (2015)




3. Anhang

Für Freaks (in Englischer Sprache):

Von Neumann-Syndrom (2007) |  Speed-up-Faktoren (2007)  |  Laws of Software Development (2007)   |  

Coding Horror (2006) | Nathan's Laws of Software (2005)  | Nathan's first Law of Software Development

(1997) |  The Grand Challenge To Reinvent Computing - A new World Model of Computing* (2010)  |    

Directions of Programming Research: Seeking a Needle in the Haystack? (2010)  | 

The alternative Machine Paradigm for Energy-Efficient Computing (2016)

Keynote-Adressen auf internationalen Konferenzen (in Englisch):  

Washington Keynote (2013)  |  Brasilia-Keynote (2010)  |  Belo-Horizonte-Keynote (2010)  |  Rio de Janeiro Keynote (2011)  | 

Savannah- Keynote (2009)  |  Savannah-Keynote - schwarz/weiss-Version (2009)  |  Salvador-Keynote (2015)

Meine frühe Beschäftigung mit Innovation galt der Beeinflussung der Politik:

WamS_Oktober_1983 |  WamS_November_1983 |  WamS_Mai_1996 | 
aus der Sicht des Jahres 1997 |  als Thema in den Medien (2012)  |  Probleme (2015) | 
Mein Hobby "keynote-Adressen" verbreitet nebenbei Anreize zur Innovation. | 
meine Biographie auf deutsch  |  mein uralter Pressespiegel  | impressum